Angebote zu "Ligeti" (10 Treffer)

Britten Bach Ligeti
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Britten Bach Ligeti:ECM Records Benjamin Britten, Johann Sebastian Bach, Ligeti

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Bach-Ligeti-Armstrong
10,49 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Bach-Ligeti-Armstrong: Johann Sebastian Bach, György Ligeti, Kit Armstrong

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Kurtag,Ligeti: Music For Viola
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurtag,Ligeti: Music For Viola: György Kurtág, György Ligeti

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Ligeti String Quartets/Barber Adagio
19,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Ligeti String Quartets/Barber Adagio: György Ligeti, Samuel Barber

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Requiem
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Requiem: György Ligeti

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
4. Abonnementkonzert - Junge Solisten
7,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die Cellistin Irena Josifoska wird bei dem schon traditionellen Junge Solisten-Programm beim 4. Abokonzert (30. April 2019) das Cellokonzert von Robert Schumann in einer neuen Bearbeitung für Cello und Streicher spielen. Werke von Ligeti, Dvo?ák und dessen Schwiegersohn Josef Suk werden ein reines Streicherprogramm abrunden. 30. April 2019 4. Abonnementkonzert Junge Solisten 19.30Uhr, Konzerthaus der HfM Detmold Antonín Dvo?ák (1841?1904) Notturno H-Dur für Streichorchester op. 40 Robert Schumann (1810?1856) Violoncellokonzert a-Moll op. 129 bearbeitet für Violoncello und Streichorchester von Florian Vygen und Alexander Kahl György Ligeti (1923?2006) Ramifications für 12 Solostreicher Josef Suk (1874?1935) Serenade für Streicher Es-Dur op. 6 Detmolder Kammerorchester Irena Josifoska, Violoncello Alfredo Perl, Leitung 18.30 Uhr, Konzerteinführung Palais der HfM Detmold

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Schott Ligeti Gyorgy - Continuum - Harpsichord
17,40 €
Angebot
12,40 € *
zzgl. 4,79 € Versand

Instrumentation : harpsichordDate of Composition: 1968Duration : 4´Date of Publications : 11/06/1985Number of Pages : 18Ein Stück, das man in Stresssituationen wohl besser nicht hört. Continuum´´ von György Ligeti ist eines der berühmtesten Werke der 1960er Jahre, ein Klassiker der Moderne. Entspannen kann man sich dabei nicht. Auf der ständigen Suche nach einem festen Haltepunkt wird das Ohr zunehmend verwirrt und gerät, wie der ebenfalls geforderte Spieler, in Stress. Der klimperkastenartige Klang des Cembalos trägt den Rest dazu bei, dass der Zuhörer binnen kurzer Zeit anfängt, wenn auch vielleicht nicht enerviert, so doch zumindest nervös zu werden.

Anbieter: Woodbrass.com
Stand: 14.04.2019
Zum Angebot
Schott Ligeti Gyorgy - Lontano - Large Orchestra
23,20 €
Angebot
22,00 € *
zzgl. 4,79 € Versand

Instrument : large orchestraType : study scoreNombre de Pages : 40Ein Klassiker der zeitgenössischen Musik! Im 1967 entstandenen Orchesterwerk des prominenten ungarischen Komponisten schweben und gleiten vor allem Piano- und Pianissimo-Klänge in einer spannungsgeladenen Atmosphäre. Mit den Worten Ligetis „wachsen harmonische Gebilde gleichsam in andere hinüber ‴´ wie wenn man aus grellem Sonnenlicht in ein dunkles Zimmer tritt und die Farben und Konturen nach und nach wahrnimmt.“

Anbieter: Woodbrass.com
Stand: 22.02.2019
Zum Angebot
Singer Pur: ?Von Regensburg nach New York?
12,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Kooperationskonzert mit dem Kultursommer Mittelhessen Claudia Reinhard - Sopran Rüdiger Ballhorn - Tenor Markus Zapp - Tenor Manuel Warwitz - Tenor Reiner Schneider-Waterberg - Bariton Marcus Schmidl - Bass ***PRGRAOMM: VON REGENSBURG NACH NEW YORK*** Aufbruch Volkslied: Zu Regensburg auf der Kirchturmspitz O. Dawson: Come unto me Skandinavisches Abenteuer E. Hermodsson: Visa till Fårö N. Lindberg: As you are Moderne Klassiker G. Ligeti: Cuckoo in the pear-tree P. Glass: Liquid Day J. Cage: Story Back to the roots C. Corea: Crystal silence I. Berlin: Cheek to cheek Musica Nova - Nova Musica Nova A. Willaert: Cantai, or piango G. Bryars: Cantai, or piango Entstaubt Volkslied: Rosnstock, Holderblüh W. Veit: Es war ein König in Thule Volkslied: Hänsel und Gretel ***TRANSFER ZUM SCHLOSS*** Für dieses Konzert wird bei Erwerb des Zusatzangebots Konzert & Transfer am Ende des Bestellvorgangs ein Transfer vor und nach dem Konzert bereitgestellt. Die Sammeltaxen fahren pünktlich 45 Minuten vor Konzertbeginn am Georg-Gassmann-Stadion ab und im Anschluss an das Konzert wieder dorthin zurück. Bitte wählen Sie zunächst die Preisstufe Ihrer Konzertkarte aus. Die Buchung dieser Zusatzoption erfolgt erst im Warenkorb. ***MENÜ IM BÜCKINGSGARTEN*** Bei Erwerb des Zusatzangebots Konzert & Menü am Ende des Bestellvorgangs erhalten Sie zusätzlich zur Konzertkarte ein Abendessen im Innenbereich des Restaurants Bückingsgarten. Nach dem Konzert, etwa um 20 Uhr, wird Ihnen dort ein Drei-Gänge-Menü serviert. Getränke sind im Preis nicht inbegriffen. Bitte wählen Sie zunächst die Preisstufe Ihrer Konzertkarte aus. Die Buchung dieser Zusatzoption erfolgt erst im Warenkorb. ***SINGER PUR*** Das weltberühmte Vokalsolistenensemble aus fünf Männern und einer Frau mit einem breit gefächerten Repertoire von Alter Musik über Volksliedbearbeitungen bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen trat in über 50 Ländern auf und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. dreimal mit dem Musikpreis ECHO Klassik. Die enge Kooperation mit dem Hilliard Ensemble, über 20 CD-Produktionen sowie viele Rundfunk- und Fernsehproduktionen trugen ebenfalls dazu bei, dass das Ensemble Kennern wie auch dem breiteren Publikum ein Begriff ist. Foto: Arne Schultz

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Cuarteto Casals
37,10 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Feinsinnige Spielweise, klare Klangstruktur, einzigartige musikalische Ausdrucksweise ? dem in Madrid 1996 gegründeten Cuarteto Casals ist es gelungen, sich Zeit für einen eigenen Weg zu nehmen und sich nicht vom hektischen Musikbetrieb vereinnahmen zu lassen. Über zwei Dekaden hinweg widmeten und widmen sie sich nicht nur gro?en Klassikern von Mozart, Haydn und Beethoven ? letzterem in besonderer Weise mit einem kompletten Quartettzyklus bis 2020 ?, sondern setzen auch auf reichhaltige Kontraste mit Werken von Komponisten wie z. B. Bartók, Ligeti und Kurtág. Denn wenn die serielle Kompositionstechnik eines Gjörgy Kurtágs auf den siebensätzigen Quartettepos Beethovens oder die eher unbekannten Fantasien des britischen Barockmeisters Purcell auf Haydns Initialwerk der Wiener Klassik trifft, entsteht ein definitiv hörenswertes und klug konzipiertes Programm, das es nicht zu verpassen gilt. Besetzung: Vera Martínez Mehner (Violine); Abel Tomàs (Violine); Jonathan Brown (Viola); Arnau Tomàs (Violoncello) Programm: H. Purcell: Fantasien für Streichquartett / J. Haydn: Streichquartett C-Dur op. 33,3; Hob. III: 39 ?Vogelquartett? / G. Kurtág: 12 Mikroludien für Streichquartett op. 13 / L. v. Beethoven: Streichquartett Nr. 14 cis-Moll op. 131 Konzerteinführung: 19.15 Uhr

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot